chevron-small-right chevron-small-left chevron-small-down chevron-small-up soundcloud facebook youtube mail



GESANGSUNTERRICHT MÜNCHEN


Gesangsunterricht in München für Anfänger und Fortgeschrittene im Bereich Rock, Pop und Jazz





Wir haben geöffnet! Entsprechend der Hygiene-Vorgaben findet der Gesangsunterricht weiterhin in unseren Räumlichkeiten statt.


  • Zentrum


    NEU: Unser neuer Standort ist nur 4 Gehminuten von der Haltestelle Sendlinger Tor (Ausgang Sendlinger-Tor-Platz) entfernt.


  • Sendling


    Du erreichst den Untrerrichtsraum in Sendling mit der U3 oder dem Bus X30, Haltestelle Brudermühlstraße


  • Ostbahnhof


    Der Unterrichtsraum München Ost ist 2 Gehminuten von der U- / S-Bahn und Bus Haltestelle Ostbahnhof entfernt




WAS WIR KÖNNEN

  • Pop Gesang


    Der Pop Gesang bietet dir viel Möglichkeit zur Interpretation. Auch im Jazz und im Rock steht der persönliche Ausdruck des Sängers im Vordergrund. Stimmfarbe und Phrasierung unterscheiden sich deutlich von klassischem Gesang, der häufig in Teilen auch im Bereich Musical zu finden ist.
  • Rock und Jazz


    Je nach Genre werden unterschiedliche Stilmittel eingesetzt. Beim Jazzgesang bleibt viel Raum für Interpretation, während im Rock die Energie und Kraft der Stimme zum Ausdruck kommt. Im Gesangsunterricht bekommst du viel Raum um an deinem Stil zu arbeiten.
  • UNSERE 
    PHILOSOPHIE

  • Wir gehen von der Sprechstimme aus und bleiben beim Singen mit dem Kehlkopf und der Muskulatur entspannt und natürlich auf Sprechniveau. Alicia Keys, Beyonce, Ed Sheeran und viele mehr nutzen diese Technik. 


    Der Hintergrund dabei ist, dass wir von unserer Sprechstimme ausgehen und dabei den gesamten Sprechapparat nutzen, statt lediglich einen Teilbereich zu bemühen, wie bei anderen Stilen (z.B. Klassik).


    Sänger, Sängerinnen und Redner haben auch dadurch die Möglichkeit ihre Stimme über einen langen Zeitraum nutzen zu können ohne zu ermüden.

WAS WIR ÄNDERN



  • Heiserkeit
    Entspannt singen und sprechen durch die richtige Technik

  • Technik
    Mit der richtigen Technik fällt dir das singen leichter

  • Stimme
    Dein persönlicher Klang für den individuellen Ausdruck

  • Intonation
    Mit den passenden Übungen findest du die richtigen Töne

  • Ausdauer
    Deine Stimme bleibt länger fit mit dem richtigen Training

  • Repertoire
    Mit der Arbeit an deinen Lieblingssongs wird die Theorie zur Praxis


  • WEM WIR 
    HELFEN



    Gesangsunterricht für Anfänger


    Die richtige Gesangstechnik zu lernen ist vor allem für Anfänger wichtig. Eine falsche Technik führt zu Halsschmerzen nach dem Singen oder beschädigt die Stimmbänder. Wenn deine Stimme kratzt oder bei hohen oder tiefen Tönen versagt, kann das mit deiner Technik zusammenhängen. Im Gesangsunterricht lernst du den optimalen Stimmsitz. Damit kannst du singen ohne heiser zu werden.
  • Fortgeschrittene Sänger


    Vielleicht stehst du bereits als Sängerin auf der Bühne oder bist Frontsänger einer Band. Professioneller Gesangsunterricht hilft dir dabei dich auf eine Aufnahmeprüfung oder die Recording Session im Studio vorzubereiten. Wenn du Angst hast vor Publikum zu singen oder mit einem Profi an deinen Lieblingssongs arbeiten möchtest, dann können wir dich bei deinem Vorhaben unterstützen.

    Redner / Schauspieler


    Wenn in deinem Beruf  das Sprechen essentiell ist, dann kannst du mit der richtigen Technik deiner Stimme noch mehr Ausdruck geben und die Belastbarkeit steigern. Obwohl du weiterhin entspannt sprichst bekommt deine Stimme mehr Resonanz und wirkt dadurch lauter.

FINDE DEINE STIMME



In fast allen Bereichen des Lebens ist es wichtig, ganz bei sich zu sein. Aber gerade beim Gesang versuchen viele, wie jemand anders zu klingen. Im Gesangsunterricht zeigen wir dir, dass du bereits die besten Voraussetzungen für eine trainierte Gesangsstimme in dir trägst. Unser Ziel ist es deine Stimme zu finden und zu trainieren. DU bist DU und sollst auch bleiben wie DU bist.




GESANGSUNTERRICHT 
ABLAUF

Wir arbeiten mit verschiedenen Gesangübungen um effektiv deine Stimme zu trainieren.
  • Warm-Up


    Aufwärmübungen sind wichtig um deinen Körper zu aktivieren. Mit der richtigen Energie kannst du die Gesangsübungen problemlos meistern.


  • Gesangstechnik


    Die richtige Atmung hilft dir dabei entspannt zu singen. Wir arbeiten an deiner Stimme um den Stimmsitz zu optimieren und den Tonumfang zu vergrößern.


  • Deine Lieblingssongs


    Erweitere dein Repertoire und verleihe deinen Lieblingssongs die persönliche Note. Im Gesangsunterricht stehen deine Bedürfnisse im Vordergrund.


MODERNER UNTERRICHT

  • Band-Feeling


    Singen bedeutet, seinen Emotionen eine Stimme zu geben. Damit der Spaß bei der ganze Ernsthaftigkeit nicht verloren geht arbeiten wir auch mit hochwertigen Backing Tracks für die Gesangsübungen. Echtes Band Feeling auch für die Gesangsübungen zu Hause.

  • Professionelle Playbacks


    Nach der Pflicht kommt die Kür. Professionelle Plackbacks helfen dir dabei die Energie zu spüren, die deine Lieblingssongs so besonders machen. Dadurch hast du jederzeit das Gefühl auch wirklich die Musik zu machen, die du selber gerne hörst.

  • Online Unterricht


    Die Corona-Krise hat auch ihren Vorteil. In bestimmen Fällen kann der Gesangsunterricht ab sofort auch online absolviert werden. Vor allem Berufstätige schätzen diesen Vorteil. Diese Online-Variante bietet dir eine große Flexibilität.

  • Praxisnähe


    Deine Leistung im Gesangsunterricht ist nicht repräsentativ für deinen Alltag. Deswegen brauchst du einen ehrlichen Gesangslehrer der ahnt, welche Herausforderungen dich in der Praxis erwarten. Auf der Bühne, im Auto oder unter der Dusche.

  • Probestunde


    Mit deiner kostenlosen Probestunden gehst du den ersten Schritt in Richtung Gesangsunterricht. Du sprichst mit  deinem Gesangslehrer über deine Wünsche und Ziele und wie du sie erreichen wirst.
  • Schreib uns jetzt


    Schick uns eine Nachricht um einen Termin für deine kostenlose Probestunde zu vereinbaren. Wir freuen uns darauf dich kennenzulernen und mit dir gemeinsam zu singen!
Hier deine kostenlose Probestunde vereinbaren

Wenn du gerne singst und mit uns gemeinsam deine Stimme verbessern willst, dann schick und jetzt eine Nachricht!


Hier Probestunde vereinbaren




GUT ZU WISSEN

  • Woher kommt Heiserkeit beim Singen oder Sprechen?


    Heiserkeit wird häufig durch eine unkontrollierte Verspannung im Bereich der Stimmlippen verursacht. Das bedeutet nicht unbedingt, dass die Stimme überstrapaziert wurde. Selbst wenn die Stimme heiser klingt, hat sie nicht zwingend einen bleibenden Schaden davongetragen.

  • Gründe für Heiserkeit beim Singen können sein:


    • Singen oder sprechen mit falscher Technik

    • Stress

    • Entzündungen durch Austrocknen der Stimme (z.B. durch Rauchen)

    • Allergien die sich auf die Stimme auswirken

    • Beginnende Stimmknoten

  • Wenn die Stimme über einen längeren Zeitraum heiser ist, dann kann das zu Ödemen führen. Das sind Schwellungen der Schleimhäute der Stimmlippen. Dadurch können die Stimmlippen nicht so schnell vibrieren wie sonst. Ödeme verhindern auch das Schließen der Stimmlippen. Dadurch strömt beim singen oder sprechen Nebenluft aus.

    Aus diesem Grund klingt die Stimme heiser und hat einen luftigen und dunkleren Klang.
  • Im Gesangsunterricht erlernst du die richtige Technik, mit der du deine Stimme nachhaltig trainierst und so Heiserkeit vorbeugen kannst. Das verleiht dir beim singen oder sprechen mehr Ausdauer.

    Wenn sich im Gesangsunterricht heraustellt, dass die Heiserkeit krankheitsbedingt ist (Entzündung, Stimmknoten, Ödeme, etc...) wird dir dein Lehrer den Besuch bei einem HNO Arzt raten.
  • Häufige Fehler bei der Atmung


    Beim singen und sprechen ist die Tiefenatmung / Bauch und Flankenatmung wichtig. Dadurch senkt sich das Zwechfell beim Einatmen ab und füllt die Lungenflügen mit Luft. Du spürst an deinen Flanken und am Bauch, wie die Luft tief in den Körper strömt.

  • Wir trainieren die Atemmuskeln so, dass es uns gelingt das Zwechfell so lange wie möglich unten zu halten und  die Luft so kontrolliert wie möglich abzugeben. Diese Kontrolle wird im Gesangsunterricht „Stütze“ genannt. 

    Bei langen Tönen hilft uns die Stütze nur soviel Luft entweichen zu lassen, wie nötig. Bei kurzen Tönen (z.B. Staccato) versorgt die Stütze die Stimme mit einem kräftigen Impuls.
  • Flachatmung


    Einer der häufigsten Fehler beim singen und sprechen ist die sogenannt Flachatmung / Hochatmung. Du spürst wie die Luft in deinen oberen Brustkorb fließt und sich die Schultern heben. 
  • Stress


    Dieser Effekt tritt häufig in Stresssituationen auf. Bei der Kurzatmigkeit, die durch Anstrengung oder nervliche Belastung hervorgerufen wird, kann man die Bewegungen des Oberkörpers beim Atmen besondern stark erkennen.
  • Oberflächlich


    Das führt dazu, dass nur oberflächlich geatmet wird und die Luft zu schnell ausströmt. Dadurch steht dem Körper nur wenig Luft für längere Sätze oder Melodien zu verfügung.
  • Zwischen Bruststimme und Kopfstimme richtig wechseln


    Der Wechsel zwischen Brust- und Kopfstimme wird im Gesangsunterricht „Registerwechsel“ genannt.
    In einigen Musikstilen ist der hörbare Bruch während dem Registerwechsel gewollt. Das Jodeln ist ein typischen Beispiel. Aber auch im Country wird dieser Effekt als Stilmittel verwendet.

    Im modernen Gesang ist ein hörbarer Bruch in den meisten Fällen unerwünscht.
  • Beim Singen kann es dir passieren, dass ein Ton für deine Bruststimme zu hoch ist. Damit du trotzdem weiterhin deine Stimme kontrollieren kannst, musst du in die Kopfstimme wechseln. Die Kopfstimme klingt im Gegensatz zur Bruststimme etwas heller und unter Umständen etwas dünner. Du bist allerdings in der Lage höhere Töne zu singen ohne dass sich dein Hals eng und verkrampft anfühlt.

    Wenn du kontrolliert zwischen den beiden Stimmen „umschalten“ möchtest, musst du zuerst souverän mit deinem Kopfstimmregister arbeiten können. Erst wenn du beide Stimmregister gezielt einsetzen kannst, kann der Bruch geglättet werden.
  • Dein Gesangslehrer wird dir im Unterricht einige Übungen zeigen, wie du deine Kopfstimme richtig einsetzen und dadurch deinen Tonumfang erhöhen kannst. Er wird dir helfen einen „Mischklang“ zu finden, in dem Brust und Kopfstimme scheinbar „verschmelzen.“  

    Dieser Mischklang (auch Mixed-Voice genannt) hilft dir flexibel zwischen den verfügbaren Registern zu wechseln.
  • Du hast noch weitere Fragen?

    Gesangsunterricht ist ein weites Feld. Beim Singen kommt es oft auf Kleinigkeiten und Details an. Diese haben dafür häufig eine sehr große Wirkung. Schick uns eine Nachricht mit deinen Fragen, damit wir sie dir bei deiner Probestunde beantworten können!